Unser Jahreskonzert war ein voller Erfolg. Am 11.11.2023 waren alle Sitzplätze in der St. Marienkirche belegt und die Atmosphäre war wunderschön. Unsere Solisten Fabian, Marion und Belinda haben eine gute Show abgeliefert. Unsere Bühnenperformance und die geprobten Lieder wurden mit viel Emotionen abgerufen. 
Wir werden uns sehr gerne an diesen gemeinsamen Abend erinnern und freuen uns bereits auf das nächste Event.

Jesus ist the rock! Viele der Lieder sind kraftvoll, schenken Mut und geben einem die Chance, positiv in die Zukunft zu blicken. 

Der Sopran und unsere Pianistin Judith haben wieder einmal alles gegeben. 

Fabian ist einer unserer Solisten, spielt Cajón und ist mit unserer wunderbaren Claudia, der Chororganisatorin, verheiratet. 

Der Alt ist in den letzten Monaten gewachsen. Wir sind glücklich, dass zum Beispiel Steffi Teil unseres Chores geworden ist und uns bei diesem Konzert das erste Mal mit uns auf der Bühne stand. 

2. Advent in der St. Marienkirche. Die Andacht von Herrn Straeck hat uns daran erinnert, dass heiße und innige Liebe wichtig ist. In schweren Zeiten sollten wir uns daran erinnern, dass Nächstenliebe und Gemeinschaft helfen kann. 

Vier Kirchen, vier Konfirmationen, ein Chor! Jedes Jahr im Frühjahr freuen wir uns, dass wir Konfirmationen für junge Menschen mitgestalten dürfen. Man könnte vermuten, dass jeder Gottesdienst gleich ist und sich nach vier Auftritten eine Routine einstellt. Aber so ist es nicht. Jeder Pastor und Pastorin, jeder Konfirmierte und seine Familien, jede Gemeinde bringen eine ganz eigene Atmosphäre. Und so sind auch die musikalischen Beiträge mal schwungvoll, mal ruhig, mal zum mitsingen und manches mal nur vorgetragen. 

Ganz besonders berührt haben mich die Worte von Herrn Straeck. Sehr persönlich hat jeder einzelne Konfirmand Worte zum ausgewählten Konfirmationsspruch erhalten und ganz individuell wurden geschriebene Worte der Konfirmanden mit eingebracht.
Es wurde darüber gesprochen, wie der Lebensakku manchmal leer gesaugt wird und wieder gefüllt werden kann und wie Zweifel, Fragen und Glaube sich nicht widersprechen, sondern eng miteinander verwurzelt sind. 

Das waren wirklich bewegende und schöne Worte! 

Judith begleitet uns auf dem Klavier. Jede Woche freuen wir uns erneut über sie und mit ihr, wenn wir neue und alte Songs singen und für Auftritte vorbereiten. 

Und wenn ein Auftritt gelungen ist, fällt einige Anspannung bei uns ab. Das ist an unseren Gesichtern deutlich abzulesen :). Beim letzten Auftritt in unserer Heimatgemeinde St. Marien hatte Mirle, unsere Chorleiterin, keine Zeit. Auf uns alleine gestellt, ist die Nervosität höher und die empfundene Sicherheit sehr viel kleiner. 

Inzwischen ist unsere Professionalität gewachsen und wir können auch ohne Mirle eine bodenständige Performance abliefern. Mit ihr ist es trotzdem schöner.